Was ist Botox?

Botulinumtoxin, umgangssprachlich oft einfach nur Botox genannt, ist ein natürlicher Eiweissstoff, der aus dem Bakterium Clostridium botulinum gewonnen wird. Botox wird seit über 15 Jahren erforscht und unter anderem bei bestimmten Nervenerkrankungen eingesetzt. Es gibt verschiedene Varianten von Botox und am bekanntesten ist sicher das Botulinumtoxin A, das biotechnologisch erzeugt und als verschreibungspflichtiges Medikament für verschiedene Indikationen eingesetzt wird. Botox ist den meisten auch aus der Schönheitsbehandlung, beispielsweise in Central, Oerlikon, Wiedikon, Altstetten oder Zürich, gegen Falten bekannt. Wird Botox bzw. Botulinumtoxin zur Faltenbehandlung durch die Haut in einen Muskel gespritzt, so ist dieser Muskel vorübergehend ganz oder teilweise entspannt. Die für die Faltenbildung verantwortlichen Muskeln können sich dann nicht mehr zusammenziehen und deshalb sieht die Haut nach einer Behandlung mit Botox glatter und faltenfreier aus.

Wie wirkt Botox?

Durch die Aktivität der menschlichen mimischen Muskeln graben sich im Laufe der Zeit mehr oder weniger tiefe Fältchen und Falten in die Haut ein. Man kennt diese Falten als Zornesfalten über der Nase, Stirnfalten oder Lachfalten an den Augenwinkeln, oft auch als Krähenfüsse bezeichnet. Wird Botox durch die Haut in die betroffenen Muskel injiziiert, dockt sich das Botox gezielt am präsynaptischen Teil der neuromuskulären Endplatte an. Dort wird die Übertragung eines bestimmten Botenstoffes, der für die Muskelkontraktion verantwortlich ist, verhindert. Eine Muskelkontraktion, also Faltenbildung, ist dann nicht mehr oder nur noch eingeschränkt möglich, und es kommt zu einer dosisabhängingen Entspannung des Muskels. Dies kann aber wirklich nur von einem Fachmann, beispielsweise aus Central, Oerlikon, Wiedikon, Altstetten oder Zürich, gemacht werden. Als Folge der Muskelentspannung werden die Falten geglättet oder verschwinden vollständig. Nach der Injektion wird das Botox Typ A relativ schnell abgebaut. Die Wirkung hält aber noch einige Monate an.

Wir läuft eine Behandlung mit Botox ab?

Nach der Beratung durch den Arzt, beispielsweise in Central, Oerlikon, Wiedikon, Altstetten oder Zürich und Aufklärung über die Risiken einer Botox Faltenunterspritzung erfolgt die Injektion von Botox mit genau geeichten Spritzen und sehr dünnen Nadeln, so dass oft kaum oder nur leichte Schmerzen auftreten. Dabei können unterschiedliche Injektionspunkte bei der Behandlung mit Botox unterschiedlich empfindlich sein. Injektionen im Bereich der Nase werden in der Regel meistens als unangenehmer empfunden als Injektionen von Botox in die Stirn. Damit sich an den Einstichstellen von Botox möglichst keine Blutergüsse bilden, wird nach der Unterspritzung von Botox noch für einige Minuten komprimiert, beispielsweise wird mit einem Tupfer fest auf diese Stellen gedrückt. Manchmal wird auch zusätzlich noch gekühlt. Nach einer Botox Faltenunterspritzung, beispielsweise beim Arzt in Central, Oerlikon, Wiedikon, Altstetten oder Zürich, ist man üblicherweise gleich schon wieder gesellschaftsfähig. Kleine Einstichstellen, die eventuell noch sichtbar sind und manchmal auch kleinere Blutergüsse, können problemlos überschminkt werden und sind spätestens nach wenigen Tagen nach der Behandlung mit Botox komplett verschwunden.

Wie schnell und wie lange wirkt Botox?

Ein erster sichtbarer Effekt tritt meistens zwei bis drei Tage nach der Botox Faltenunterspritzung beim Arzt in Central, Oerlikon, Wiedikon, Altstetten oder Zürich auf. Das maximale Ergebnis ist dann nach ca. ein bis zwei Wochen erreicht. In wenigen Fällen kann es auch mal etwas länger dauern. Nach ungefähr vier bis sechs Monaten haben sich die durch das Botox verursachten Veränderungen zurückgebildet, und der für die Muskelkontraktion erforderliche Botenstoff kann wieder ausgeschüttet werden. Eine Faltenbildung ist also wieder möglich. Regelmässige Botox Faltenunterspritzungen können jedoch dazu führen, dass die Faltenbildung verlernt wird und die Wirkung einer Botox Faltenunterspritzung dementsprechend länger anhält.  Als zusätzlicher positiver Effekt von Botox wird auch gesehen, dass sich neue Falten nicht mehr so eingraben können und eine weitere Faltenbildung durch Botox verzögert werden kann.